Therapie und Vorbeugung von Übergewicht mit seinen Folgeerkrankungen wie Störungen im Zucker- und Fettstoffwechsel, Arterienverkalkung, Bluthochdruck und Arthrose gehören ebenso zum Leistungsspektrum wie die Beratung bei anderen ernährungsmedizinisch wichtigen Krankheitsbildern wie z.B. Magen-Darm- und Hauterkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie z.B. Zöliakie, Allergien, Milchzucker- und Fruchtzuckerunverträglichkeit.

Besondere Lebensphasen und Beanspruchungen wie Schwangerschaft, Stillzeit, Alter, Leistungssport und berufliche Belastung stellen für den Körper eine zusätzliche Herausforderung dar. Auch hier kann eine ernährungsmedizinische Beratung mit einer Analyse des Ernährungsverhaltens und des Energieumsatzes die notwendige Unterstützung bieten, ebenso wie bei Interesse an gesunder Ernährung für Kinder, Jugendliche und gesunde Erwachsene.

Eine Bezuschussung bzw. eine Kostenerstattung der Ernährungstherapie kann bei gesetzlichen Krankenkassen für bis zu 5 Einzeltermine beantragt werden. Auch im Rahmen der Prävention erstatten die gesetzlichen Krankenkassen mehrere Einzelberatungstermine anteilig in unterschiedlicher Höhe.